Allgemeine Geschäftsbedingungen

Artikel 1. Anwendungsbereich

1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Handelsgeschäfte von der Aktiengesellschaft nach belgischem Recht Chapps AG, mit Firmensitz in Royal Depot Thurn & Taxis, Havenlaan 86C Postfach 315 1000 Brüssel, Belgien und mit der Firmennummer BE0599.927.776 (nachfolgend« Chapps »bezeichnet).

1.2. Mit der Unterzeichnung des von Chapps unterbreiteten Dienstleistungsangebots kommt der Vertrag zwischen Chapps und dem Kunden zustande.

1.3. Der Kunde erhält hiermit eine persönliche, nicht übertragbare, nicht exklusive und nicht unterlizenzierbare Lizenz zum Herunterladen, Öffnen und Verwenden von ChappsApplikationen auf jedem Gerät, das Sie besitzen oder kontrollieren.

1.4. Der Kunde bestätigt hiermit ausdrücklich, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Lizenzbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden hat und stimmt allen Bestimmungen ausdrücklich zu. Sie können alle Chapps-Dokumente auf www.chapps.com einsehen oder im PDFFormat über info@chapps.com anfordern.

1.5. Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass das unterzeichnete Dienstleistungsangebot sowie die vom Kunden akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Lizenzbedingungen und Datenschutzerklärung Teil des gesamten Vertrages zwischen den Parteien sind und nicht separat interpretiert werden können. Diese Dokumente ersetzen alle früheren mündlichen und schriftlichen Vereinbarungen und Zusagen, die sich auf denselben Gegenstand beziehen und zwischen den Parteien noch in Kraft stehen könnten. Alle Bedingungen, die auf einem Kundendokument basieren oder von diesem abgeleitet sind und sowohl vor als auch nach der Veröffentlichung eines Dokuments durch Chapps datiert werden, werden hiermit von Chapps ausdrücklich abgelehnt und nicht berücksichtigt. Diese Bestimmungen und Bedingungen gelten auf keinen Fall für den Vertrag und binden auf keinen Fall Chapps.

1.6. Die Nichtigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen des Vertrages hat nicht die vollständige Nichtigkeit des Vertrages zur Folge. In einem solchen Fall werden die Parteien die unwirksame, rechtswidrige oder nicht durchsetzbare Bestimmung oder einen Teil davon durch eine neue Bestimmung ersetzen, die dem Ziel der unwirksamen, rechtswidrigen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung am nächsten kommt.

Artikel 2. Dauer und Kündigung

2.1. Der Vertrag tritt mit der Unterzeichnung des von Chapps vorgeschlagenen Dienstleistungsangebots durch den Kunden in Kraft und wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen.

2.2 Die Parteien können den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten einseitig schriftlich oder per E-Mail kündigen. Der Vertrag endet dann am letzten Tag des dritten Monats nach Erhalt der Kündigung. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, hat er keinen Anspruch auf Rückerstattung.

2.3 Chapps kann den Vertrag mit sofortiger Wirkung und kraft Gesetzes zum Nachteil des Kunden kündigen, wenn dieser den sich aus dem Vertrag ergebenden Verpflichtungen nicht nachkommt, und zwar innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsschluss.

Artikel 3. Tarife

3.1. Abhängig vom gewählten Produkt wird die Jahresrate auf der Grundlage der Anzahl der Nutzer, Gebäude, Betten, Einheiten, Inspektionen berechnet. Und es können separate Grundgebühren erhoben werden. Es kann auch eine einmalige Aktivierungsgebühr pro Nutzer und/oder pro Gebäude erhoben werden.

3.2. Zusätzliche Leistungen bezüglich Installation, Personalisierung etc. werden nach dem Angebot gesondert in Rechnung gestellt.

3.3. Der Kunde kann zwischen einer monatlichen, vierteljährlichen oder jährlichen Zahlung wählen.

3.4. Chapps-Raten unterliegen Änderungen der Kostenbestandteile, Inflation und Indexanpassungen. Die angepassten Tarife gelten ab dem ersten Tag des Monats, der auf den Monat folgt, in dem der Kunde informiert wurde.

Artikel 4. Rechnungsstellung

4.1. Bei Ad-hoc-Käufen werden die fälligen Gebühren bei Bestätigung oder Unterzeichnung des Leistungsangebots in voller Höhe in Rechnung gestellt.

4.2. Abonnements auf unbestimmte Zeit werden entsprechend den eingegangenen Verpflichtungen während der gesamten Vertragslaufzeit periodisch in Rechnung gestellt.

4.3. Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Rechnungen in bar zahlbar. Für AbonnementPakete werden wiederkehrende Zahlungsaufträge von einem Zahlungsanbieter bereitgestellt.

4.4. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Zahlung aller aus diesem Vertrag geschuldeten Beträge. Er akzeptiert, dass die Rechnungsstellung vollständig elektronisch erfolgt und verpflichtet sich, die von Chapps vorgegebenen Zahlungsbedingungen einzuhalten.

4.5. Beanstandungen müssen innerhalb von acht (8) Tagen nach Erhalt der Rechnung per Einschreibebrief mit Begründung erfolgen. Erfolgt innerhalb der Frist kein Widerspruch, gilt die Rechnung als angenommen.

4.6. Bei Nichtzahlung innerhalb der vorgegebenen Zahlungsfrist behält sich Chapps das Recht vor, alle gewährten Preisnachlässe für alle unbezahlten und zukünftigen Rechnungen fristlos zu kündigen, unabhängig von der Möglichkeit, den Vertrag gemäß den Bestimmungen von Artikel 2.3 zu kündigen.

Artikel 5. Datenverfügbarkeit

5.1. Im Falle der Kündigung des Vertrages zwischen Chapps und dem Kunden garantiert Chapps, dass die Daten des Kunden für einen Monat auf den Servern von Chapps gespeichert werden.

5.2. Auf Wunsch und ohne zusätzliche Kosten kann der Kunde eine Exportierung seiner Daten erhalten. Dieser Service ist jedoch auf eine einzige Anfrage pro Kunde beschränkt und nur unter der ausdrücklichen Bedingung, dass alle eventuellen nicht bezahlten Rechnungen des Kunden bezahlt wurden. Für alle weiteren Anfragen wird eine im Voraus vereinbarte Gebühr erhoben.

5.3 Chapps kann eine Reihe von Import- und Exportverfahren anbieten. Die Anwendung unserer API (Application Programming Interface) ist ebenfalls möglich. Chapps stellt diese Methoden und Verfahren zur Verfügung, ist aber nicht für deren Durchführung verantwortlich. Chapps haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die sich aus der Verwendung ergeben könnten.

Artikel 6. Support

6.1. Der Helpdesk ist nur für die vom Vertrag abgedeckten Chapps-Applikationen verfügbar. Der Service beschränkt sich auf den Betrieb und die Nutzung der Applikationen selbst und gilt nicht für die Hardware, Software oder Konfigurationen, die der Kunde verwendet und auf denen diese Applikationen ausgeführt werden.

6.2. Der Zugang zum Helpdesk ist nur per E-Mail oder Online-Formular möglich.

Artikel 7. Streitfälle

7.1. Der Vertrag unterliegt belgischem Recht.

7.2. Alle Streitigkeiten bezüglich der Auslegung, Durchführung und nach Beendigung dieses Vertrages werden ausschließlich den für den Sitz von Chapps zuständigen Gerichten vorgelegt.